Hartwig Henkel – “Grundlagen des biblischen Lebensstils“, Teil 3 – Die neue Geburt (35:00 bis 40:00)

 

Zunächst einmal ist wichtig: Die neue Geburt ist: Unser Geist ist neu geworden. Der Körper und wie du vielleicht schon gemerkt hast – deine Seele ist immer noch die alte. Das ist ja dein Problem. Die Seele ist unverändert, und davon redet auch die Bibel ganz klar. Ist jemand in Christus ist er eine neue Kreatur, ein neues ist da geworden.

2 Kor 5,17
Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Aber nicht alles ist neu geworden, wie die Luther-Übersetzung das sagt, sondern ein neues ist geworden – dein Geist ist neu geworden. Und du kannst jetzt mit Gott im Geist kommunizieren, du bist sogar – sagt die Schrift – eins mit Christus. Du bist eins mit ihm.

Und das betrifft deinen Geist. Du hast die Fähigkeit unverkrampft und ungehindert mit ihm Gemeinschaft zu haben, sogar auf der Toilette. Das ist, was ich rausgefunden habe, warum es in manchen Versammlungen dort so still ist. Die Leute versuchen sich eine Beziehung zu Jesus vorzustellen. Und das ist sehr schwierig. Und wenn du da hinkommst – „Hallelujah, ich bin ein Kind Gottes und alles ist wunderbar, der Teufel ist besiegt, wow, lasst uns feiern“ – „Psssst! Ruhe!“. Du sagt: „Aber es ist doch alles passiert – Jesus ist Herr!“ – „Psssst, bist du ruhig?!“

Weil alle sind angestrengt und versuchen sich eine Beziehung zu Jesus vorzustellen, was sehr schwierig ist wenn man sie nicht hat. Aber wenn man sie wirklich hat, ich kann beim Einkaufen sagen, bei Aldi schieben und pfeife ein Liedchen und weiß, der Herr ist mit mir und ich bin Kind Gottes. Ich muss dazu nicht in eine Kathedrale gehen und Orgelklänge hören, die sind auch ganz schön manchmal, aber manche Leute kriegen nur heilige Gefühle wenn sie in so einem ehrfurchtgebietenen Gotteshaus irgendwie sind.

Aber wir leben einfach mit ihm zusammen wo wir sind. Er ist immer da. Er ist mit uns. Er hat uns angenommen, er hat uns bejaht. Und sogar mit den Dingen, die danach dann, wenn es um diesen Prozess der Veränderung unserer Seele und unseres Charakters geht, wenn dann so allerhand nach oben kommt und wir erstmal ein bisschen erschrocken sind. Wir dachten, huch, wir sind doch ganz neu geworden. Ja, unser Geist ist neu geworden! Und später dann, nach einer Weile erstmal, dann fängt der Herr an, uns zu lehren und wir fangen an, einige Dinge zu sehen. Dann geht es an die Veränderung, aber zunächst mal geht es darum, wirklich festzuhalten: Unser Geist, der die Beziehung hat mit Gott, ist neu geboren. Und dieser Geist ist von göttlicher Substanz. Von göttlichem Wesen, von göttlichem Leben, von göttlicher Kraft. Es ist ein Geist aus Gott. Von seinem Geist hat er uns etwas gegeben. Wir haben einen neuen Geist. Und mit diesem Geist können wir mit Gott kommunizieren. Und wenn du das verstanden hast, dann ist Tor und Tür offen, dass du lernen kannst, auch die Stimme Gottes zu hören.

Viele versuchen hier oben in ihrem Oberstübchen, in ihrem Verstand die Stimme Gottes zu hören – in ihren Gedanken. Und da redet Gott nicht. Gott redet nicht in deinen Gedanken. Gott redet in deinem Geist. Das ist etwas ganz, ganz anderes. Und wenn du den Unterschied lernst, und hier im Grundlagen-Seminar kann man den lernen, den Unterschied zwischen Seele und Geist.

Und da ist dann die Grundlage, dass wir wirklich eine Zwei-Wege-Kommunikation haben mit Gott. Wir redet mit ihm, und Er redet zu uns. Und Er zeigt uns Dinge, Er warnt uns, Er ermahnt uns, Er ermutigt uns, Er tröstet uns, Er gibt uns viele, viele wichtige Hinweise, die wir brauchen für unser Leben, wie mit unserem Ehepartner umzugehen, wie da zu reagieren, wie das zu machen usw. All das kann beginnen wenn die Grundlage da ist: Wir sind von neuem geboren. Das ist der Anfang des Evangeliums, und wo das nicht da ist, ist das Evangelium noch nicht eingeschlagen. Wenn ein Mensch nicht weiß, dass er Kind Gottes ist, dann muss er einfach das klar hören, was das Wort sagt und dann diesen Schritt gehen. Jeder, der diese Lebensübergabe vollzieht, kommt zu diesem Punkt. Das ist mir ganz, ganz wichtig.

Okay. Ich hatte das schon genannt – 2 Kor 5,17.

2 Kor 5,17
Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

Wir sind eine neue Schöpfung, ein neues ist geworden. Ist jemand in Christus, ist er eine neue Kreatur. Und ich will jetzt hier im Verlauf dieser Lektion so eine ganze Reihe von sehr wichtigen und grundlegenden interessanten Eigenschaften besprechen, die also unseren Status als neugeborene Kinder Gottes beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.